Nachrichten

Union: Umsetzung der KSK-Reformen auf „gutem Weg“

Bundeswehr-Soldat mit G36, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Henning Otte (CDU), sieht die Umsetzung der Reformen im Kommando Spezialkräfte (KSK) auf einem „guten Weg“. Anpassungen der Organisationsstruktur und personelle Veränderungen benötigten jedoch Zeit, um ihre Wirksamkeit zu entfalten, sagte Otte am Mittwoch. Eine im Verteidigungsausschuss vorgelegte Zwischenbilanz belege, dass die vom Bundesministerium der Verteidigung ergriffenen Maßnahmen sich gut entwickeln.

Anzeige

Entscheidend ist dem CDU-Politiker zufolge aber, dass die Soldaten des KSK diese „Herausforderung mittragen“. Es sei aber wichtig, eingeleitete Reformen „eng zu begleiten“ und zu gegebener Zeit zu evaluieren, so Otte. „Für Rechtsextremismus ist kein Platz in der Bundeswehr. Dies gilt umso mehr für die Eliteeinheiten der Truppe.“ Umso wichtiger sei es, „gut und richtig, konsequent aufzuklären“. Generalverdacht sollte aber nicht erhoben werden: „Denn die Mehrheit der Angehörigen der Bundeswehr – auch des Kommandos Spezialkräfte – sind tadellose Soldaten und vorbildlich in ihrer Pflichterfüllung. Ihnen verdanken wir unsere Sicherheit und Freiheit.“

Foto: Bundeswehr-Soldat mit G36, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

RWI-Chef erwartet Fortsetzung des Handelsstreits mit den USA

Nächster Artikel

Kabinett will Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen erschweren