Nachrichten

Umweltbundesamt will bundesweite Solarpflicht bei Neubauten

Neubausiedlung mit Solarpark, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Umweltbundesamt hat sich für eine Pflicht zur Installation von Solaranlagen auf gewerblichen und öffentlichen Neubauten ausgesprochen. Eine solche Regelung, wie sie in Baden-Württemberg ab 2022 gilt, sei auch bundesweit „eine gute Idee – und laut einem Gutachten für uns auch möglich“, sagte UBA-Chef Dirk Messner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Anzeige

Wenn das europäische Klimaschutzziel angehoben werde, werde auch Deutschland seine Ziele für 2030 anheben müssen, so der UBA-Präsident, wahrscheinlich auf 65 Prozent Emissionsreduzierung bis 2030. „Aber wenn man das schaffen will, müssen wir in jedem Sektor schnelle und tief greifende Reformen durchführen“, so Messner.

Foto: Neubausiedlung mit Solarpark, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Union will gegen Unternehmensbeteiligungen von Parteien vorgehen

Nächster Artikel

Umfrage: Breite Zustimmung für neue Iran-Sanktionen