Nachrichten

Ukrainischer Botschafter: Russland aus Bankensystem Swift sperren

Russische Rubel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk, hat an die Bundesregierung appelliert, Russland aus dem Interbankensystem Swift auszuschließen. „Die Ukrainer fordern daher die Ampel-Regierung auf, alle Bedenken beiseitezulegen und Russland von Swift abzukoppeln“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben).

Anzeige

„Es ist nicht zielführend, gerade angesichts der wachsenden Kriegsgefahr in Europa beim Swift-Ausschluss Russlands zu wackeln. Diese harte Strafmaßnahme muss im Werkzeugkasten von höllischen Sanktionen als effiziente Abschreckung gegenüber Putin unbedingt bleiben.“ Derzeit beraten die westlichen Länder über Wirtschafts- und Finanzsanktionen gegen Moskau für den Fall einer Militärintervention in der Ukraine. Während sich US-Präsident Joe Biden für den Ausschluss Russlands aus Swift ausgesprochen hat, hält sich die Bundesregierung bislang in dieser Frage zurück.

Foto: Russische Rubel, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Depressionshilfe beklagt Maßnahmenfolgen für psychisch Erkrankte

Nächster Artikel

IG BAU kritisiert Personalmangel in Aufsichtsbehörden