Nachrichten

Tschentscher fordert schärfere Einreiseverordnung

Flugzeugtreppe am Flughafen Hamburg, über dts Nachrichtenagentur

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat eine deutliche Verschärfung der Einreiseverordnung gefordert. „Reiserückkehrer aus Risikogebieten sollten mindestens fünf Tage zu Hause bleiben und die Quarantäne danach erst bei einem negativen PCR-Test verlassen dürfen“, sagte Tschentscher der „Bild am Sonntag“.

Anzeige

„Aktuell ist etwa jede dritte Covid-19-Infektion in Hamburg auf Auslandsflugreisen zurückzuführen“, sagte Tschentscher weiter. „Durch die laxe Einreiseverordnung des Bundes verlieren wir täglich an Boden.“ Die nachzuweisenden Antigen-Schnelltests bei Einreisen aus Risikogebieten seien unzuverlässig und würden schlecht kontrolliert.

Foto: Flugzeugtreppe am Flughafen Hamburg, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Wirtschaftsminister schließt weiteren Lockdown aus

Nächster Artikel

Altmaier will 10.000 Euro "Corona-Flutpauschale" für Firmen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.