Nachrichten

Trump erklärt sich zum Sieger in Pennsylvania

US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Washington (dts Nachrichtenagentur) – US-Präsident hat den Sieg in Pennsylvania für sich reklamiert. „Big legal win in Pennsylvania“, schrieb der Amtsinhaber um 17:08 deutscher Zeit auf Twitter. Bisher hat kein US-Medium für einen der Kandidaten einen Sieg in dem Bundesstaat verkündet.

Anzeige

Nach 87 Prozent ausgezählter Stimmen in dem Swingstate liegt Trump mit etwa 130.000 Stimmen in Führung, entschieden ist aber wohl noch nichts. Der US-Präsident braucht die 20 Wahlleute aus Pennsylvania unbedingt, um noch Chancen auf die Präsidentschaft zu haben. Er liegt mit 214 Wahlmännern klar hinter Joe Biden mit 264 von 270 nötigen. Außerdem ist der Republikaner auf Siege in North Carolina, Georgia und Nevada angewiesen, wo es im Moment noch knapp ist. Er kündigte an: „All of the recent Biden claimed States will be legally challenged by us for Voter Fraud and State Election Fraud. Plenty of proof – just check out the Media“, so der US-Präsident auf Twitter.

Foto: US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Secretary of State: Noch über 60.000 Stimmen in Georgia zu zählen

Nächster Artikel

DAX kräftig im Plus - Anleger vor Fed-Entscheid zuversichtlich

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.