Nachrichten

Transatlantikkoordinator: Biden-Regierung muss Strafzölle abräumen

Container, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer (CDU), hat die Regierung von US-Präsident Joe Biden zu Zugeständnissen im Handelsstreit aufgefordert. „Ich erwarte, dass die neue amerikanische Regierung die Strafzölle auf Stahl und Aluminium bedingungslos abräumt“, sagte der CDU-Politiker dem Nachrichtenportal T-Online.

Anzeige

„Es wäre ein wichtiges Zeichen der USA, um das beschädigte Vertrauen wiederherzustellen.“ Man müsse „die Hand ausstrecken, aber Washington muss auch auf uns zugehen“. Die transatlantischen Beziehungen wandelten sich im Vergleich zu früheren Jahren. „Deutschland kann sich nicht mehr auf der Hoffnung ausruhen, dass die USA es im Zweifel schon für uns richten werden“, sagte Beyer.

„Wir haben die Verpflichtung, als starker Partner an der Seite der USA zu stehen.“ Beyer zeigte sich optimistisch: „Die ersten Wortmeldungen und Entscheidungen von Joe Biden stimmen mich zuversichtlich, dass ein Neustart der transatlantischen Beziehungen gelingen kann.“

Foto: Container, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

SPD-Gesundheitspolitikerin: Jeder soll sich selbst testen können

Nächster Artikel

RKI meldet 15.974 Neuinfektionen - Todesfälle auf hohem Niveau