Nachrichten

Thüringens CDU-Landeschef will Neuwahl vermeiden

Mike Mohring, über dts Nachrichtenagentur

Erfurt (dts Nachrichtenagentur) – Thüringens CDU-Landeschef Mike Mohring eine will Neuwahl in seinem Bundesland vermeiden. Der amtierende Ministerpräsident solle stattdessen „die Vertrauensfrage im Landtag stellen und die Wahl eines Nachfolgers ermöglichen“, schrieb Mohring am Donnerstagabend auf Twitter. „Es liegt in der Verantwortung aller gewählten Abgeordneten diesen Weg zu gehen, um Neuwahlen zu vermeiden“, so Mohring.

Anzeige

Dazu müsse „das Parlament fähig sein, um unserer demokratischen Kultur willen“. Bei der Ministerpräsidenten-Wahl im Thüringer Landtag hatte die AfD-Fraktion am Mittwoch ihren eigenen Kandidaten im dritten Wahlgang fallengelassen und zusammen mit der CDU dem FDP-Kandidaten Kemmerich überraschend zur Mehrheit verholfen. Der hatte die Wahl angenommen und sich unmittelbar danach als Ministerpräsident vereidigen lassen, am Donnerstag aber nach Druck aus der Bundespartei den Rücktritt, die Auflösung des Thüringer Landtages und Neuwahlen angekündigt. Mohring bezeichnete diesen Schritt von Kemmerich am Donnerstagabend als „konsequent“.

Foto: Mike Mohring, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Arbeitgeber kritisieren Minister-Einigung auf Grundrente

Nächster Artikel

Thüringens CDU-Chef Mohring übersteht Vertrauensfrage