Nachrichten

Tesla bekommt in Grünheide wohl doch Betriebsrat

Standort von neuer Tesla-Fabrik in Brandenburg, über dts Nachrichtenagentur

Grünheide (dts Nachrichtenagentur) – Die Tesla-Belegschaft in Grünheide bekommt nun wahrscheinlich doch einen Betriebsrat. Sieben Mitarbeiter haben am Montagabend zur Wahl eines Wahlvorstandes am 29. November eingeladen.

Anzeige

De Facto steht damit fest: In Grünheide kommt die Mitarbeitervertretung. Das Magazin „Business Insider“ berichtet darüber und beruft sich auf „Gewerkschaftskreise“. Aus Sicht der IG-Metall sind das gute Nachrichten. „Damit ist der Startschuss zur Betriebsratswahl bei Tesla gesetzt, die IG Metall begrüßt diesen Schritt“, sagt Birgit Dietze, IG-Metall-Bezirksleiterin für Berlin, Brandenburg und Sachsen, zu Business Insider.

Die Tesla-Belegschaft sei noch im Aufbau. Es sei bisher nur ungefähr jeder sechste eingestellt, sagt Dietze dem Magazin. „Die bislang bei Tesla Beschäftigten haben vielfach leitende und koordinierende Aufgaben. Je mehr Beschäftigte an Bord sind, desto ausgewogener und repräsentativer wird die Zusammensetzung des Betriebsrats sein. Dafür könnte auf den anstehenden Personalaufbau Rücksicht genommen werden, indem der Wahltag nicht gleich stattfindet. Dies wird der am 29. November entstehende Wahlvorstand entscheiden“.

Foto: Standort von neuer Tesla-Fabrik in Brandenburg, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

NRW hebt Bußgelder für Corona-Verstöße deutlich an

Nächster Artikel

Gewalt an Frauen: Schluss mit Schweigen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.