Nachrichten

Täglicher Konsum von Obst und Gemüse gestiegen

Paprika, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der tägliche Konsum von Obst und Gemüse in Deutschland ist 2021 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Das geht aus dem Ernährungsreport des Bundeslandwirtschaftsministeriums hervor, der vom Meinungsforschungsinstitut Forsa erstellt und am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Anzeige

Demnach landen Obst und Gemüse bei 76 Prozent der Befragten täglich auf dem Tisch. Im Vorjahr waren es 70 Prozent. Auch die Vorliebe für Milchprodukte ist unverändert hoch: 64 Prozent essen diese täglich. Hierbei gilt zudem: je älter die Befragten sind, desto häufiger landen diese Produkte täglich auf dem Tisch.

Der Verzehr von Fleisch und Wurst nimmt unterdessen etwas ab: 26 Prozent der Befragten essen diese täglich oder mehrmals täglich. Das ist ein Rückgang von acht Prozentpunkten gegenüber 2015. Alternativen zu tierischen Produkten nehmen acht Prozent der Befragten nach eigenen Angaben mindestens einmal täglich zu sich. Der Anteil der Vegetarier und Veganer nahm zu – auf jetzt zehn bzw. zwei Prozent.

Für den Ernährungsreport 2021 befragte Forsa von Januar bis Februar 2021 telefonisch rund 1.000 Bundesbürger ab 14 Jahren zu ihren Ess- und Einkaufsgewohnheiten.

Foto: Paprika, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: SPD will Familienministerium vor Wahl nicht nachbesetzen

Nächster Artikel

Baerbock meldet Einkünfte für 2018 bis 2020 nach

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.