Nachrichten

Strobl: Polizeischutz für Impfstoff in Logistikzentren

Polizei mit Mundschutz, über dts Nachrichtenagentur

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Die Polizei soll die Lagerung von Millionen Dosen des Impfstoffs gegen das Coronavirus in zentralen Logistik-Zentren überwachen. „Die Polizei wird situations- und lageorientiert alle erforderlichen Maßnahmen treffen, um die Lagerorte der Impfstoffe zu überwachen und zu sichern“, sagte Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) der „Bild am Sonntag“. Ein Impfkonzept wird laut Strobl erarbeitet.

Anzeige

Details zu Lagerorten lägen noch nicht vor. Eigentlich wollten alle Bundesländer die insgesamt 60 Lagerzentren letzte Woche dem Bundesgesundheitsministerium übermitteln. Die Länder haben aber bisher nur 25 Standorte gemeldet, berichtet die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf eigene Informationen. Die meisten Länder wollen die Lieferung zentral steuern – und teilweise die Standorte geheim halten.

Foto: Polizei mit Mundschutz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Wirtschaftsminister für Verlängerung der Innovationsprämie bis 2025

Nächster Artikel

Kantar/Emnid: Große Koalition verliert

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.