Nachrichten

Strobl: Entwicklungen um CDU „selbst verschuldet“

Thomas Strobl, über dts Nachrichtenagentur

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Thomas Strobl hat nach der Entscheidung für Ampel- und gegen Jamaika-Sondierungen seine Partei kritisiert. „Für uns ist besonders bitter und hoffentlich eine Mahnung, dass die Entwicklungen, die uns an den heutigen Punkt gebracht haben, selbst verschuldet sind“, sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben).

Anzeige

„Zunächst haben zu viele zu intensiv nicht an einem Strang für die CDU und die Union gezogen, sondern versucht, einen persönlichen Vorteil für sich zu ziehen.“ Und während der Vorsondierungen seien strengste Verschwiegenheit und höchste Disziplin zu wenig beachtet worden, kritisierte der baden-württembergische Innenminister.

Foto: Thomas Strobl, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

SSW-Bundestagsageordneter verhandelt über SPD-Kooperation

Nächster Artikel

DAX schließt unter 15.000 Punkten - Sorgen um Konjunktur-Erholung

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.