Nachrichten

Steuereinnahmen im Dezember um 2,5 Prozent gestiegen

Finanzministerium, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Steuereinnahmen sind im Dezember 2019 um 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Das steht im neuen Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums, der am Freitagmorgen veröffentlicht wird. Besonders das Aufkommen aus der Einkommensteuer habe „positiv überrascht“, so das Ministerium.

Anzeige

Demgegenüber stieg das Aufkommen aus der Körperschaftsteuer deutlich verhaltener. Das Aufkommen aus der Lohnsteuer habe zwar weiterhin „einen bedeutenden Beitrag zum Steueraufkommen“ geleistet, „allerdings mit etwas geringerer Dynamik als in den Vormonaten“. Die Einnahmen aus der Abgeltungsteuer auf Zins- und Veräußerungserträge wuchsen auf niedriger Vorjahresbasis ebenfalls gegenüber Dezember 2018 an. Zudem verbesserte sich das Aufkommen aus den Steuern vom Umsatz moderat, so das Finanzministerium. Im Vergleich zum Dezember  2018 verringerte sich das Luftverkehrsteueraufkommen um 7,0 Prozent, das Energiesteueraufkommen um 0,6 Prozent. Der Solidaritätszuschlag konnte mit einem Zuwachs von 4,1 Prozent vom Anstieg seiner Bemessungsgrundlagen profitieren. Weitere bedeutsame Zuwächse ergaben sich bei der Kraftfahrzeugsteuer (+15,8 Prozent) sowie der Versicherung- steuer (+2,9 Prozent). Insgesamt flossen im Dezember rund 95 Milliarden Euro Steuergelder in die Kassen von Bund und Ländern.

Foto: Finanzministerium, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

2. Bundesliga: Hamburg gewinnt gegen Nürnberg

Nächster Artikel

5G-Ausbau: Chef der Monopolkommission sieht Huawei-Ausschluss kritisch

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.