Nachrichten

Steinmeier-Besuch in Ukraine nicht erwünscht

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Warschau (dts Nachrichtenagentur) – Die ukrainische Regierung hat einen Besuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Kiew abgelehnt. „Ich war dazu bereit. Aber offenbar – und ich muss zur Kenntnis nehmen – war das in Kiew nicht gewünscht“, sagte Steinmeier bei seinem Besuch in Warschau.

Anzeige

Gemeinsam mit dem polnischen Präsident Andrej Duda und den Staatschefs der baltischen Länder wollte Steinmeier nach Kiew reisen, „um dort ein starkes Zeichen der europäischen Solidarität mit der Ukraine zu senden und zu setzen“, sagte er. Hintergrund soll Steinmeiers jahrzehntelang freundlich eingestellte Russland-Politik sein. Während seiner Zeit als Außenminister pflegte er gute Beziehungen zum russischen Außenminister Sergej Lawrow.

Steinmeier gilt zudem als Befürworter der Ostseepipeline Nord Stream 2. Vor einer Woche räumte der Bundespräsident Fehler in seiner Russland-Politik ein.

Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX dämmt Verluste ein

Nächster Artikel

Mützenich bedauert Absage von Steinmeiers Reise nach Kiew