Nachrichten

SPD-Chef entsetzt über jüngste Trump-Äußerungen zu US-Wahlen

Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hat sich entsetzt über die jüngsten Äußerungen von US-Präsident Trump zu seinem Verhalten im Falle einer Wahlniederlage gezeigt. „Der friedliche Machtwechsel zählt zu den Wesensmerkmalen der Demokratie. Dass der US-Präsident das in Frage stellt, lässt mich fassungslos zurück“, sagte Walter-Borjans dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben).

Anzeige

Und weiter: „Das Schlimme ist: Man ist noch nicht mal mehr überrascht“, so Walter-Borjans. Er hoffe sehr, dass die US-Amerikaner die Kraft finden, das „Kapitel Donald Trump“ mit zweifelsfreiem Ergebnis Geschichte werden zu lassen, fügte der Sozialdemokrat hinzu. Trump schürt seit Wochen Zweifel daran, dass bei der US-Präsidentenwahl am 3. November alles mit rechten Dingen zugehen werde. So behauptet der Amtsinhaber immer wieder, dass millionenfach an US-Bürger verschickte Wahlunterlagen die Gefahr von Wahlfälschung drastisch erhöhten, obwohl Experten und Wahlverantwortliche das bestreiten.

Foto: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

AOK: Deutsche Ärzte verschrieben häufiger Hydroxychloroquin

Nächster Artikel

Politische Konkurrenz würdigt CSU zum 75. Jahrestag