Nachrichten

Spahn zieht nach Impfstart positive Bilanz

Corona-Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat nach dem Beginn der Impfkampagne gegen das Coronavirus eine positive Bilanz gezogen. „Das war ein guter Start“, sagte der CDU-Politiker am Montag im ZDF-Morgenmagazin.

Anzeige

Dass man in so wenigen Monaten einen Impfstoff zur Verfügung habe, sei eine „enorme Leistung“ der Wissenschaft und von Forschern. „So was hat es in der Menschheitsgeschichte so noch nicht gegeben.“ Er finde es „beeindruckend“, dass manche Menschen es schafften, sich „selbst die Freude zu trüben“, fügte Spahn hinzu. Der Impfbeginn sei „ein wichtiger Tag in der Pandemiebekämpfung“.

Der Gesundheitsminister äußerte sich unterdessen auch zu der Befürchtung, dass es eine „Impfpflicht durch die Hintertür“ geben könnte. Bei den staatlichen Angeboten der Daseinsvorsorge werde man keinen Unterschied machen, sagte er dazu.

Foto: Corona-Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Immer weniger Neubauten mit Öl- oder Gasheizung ausgestattet

Nächster Artikel

Preise für Wohnimmobilien im dritten Quartal gestiegen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.