Nachrichten

Spahn sieht Kinder-Impfung im Einklang mit der Stiko

Impfampulle von Moderna, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Entscheidung von Bund und Ländern verteidigt, allen ab zwölf Jahren eine Corona-Impfung anzubieten. „Das ist durchaus im Einklang mit der Stiko“, sagte er im RBB-Inforadio am Dienstag.

Anzeige

„Wer will, kann sich impfen lassen, keiner muss.“ Kinder über zwölf würden auch jetzt schon geimpft, so der CDU-Politiker. „Es sind schon über 900.000 Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren, das sind etwa 20 Prozent dieser Altersgruppe, mindestens einmal geimpft, auf eigenen Wunsch.“ Zur Kritik an der Entscheidung für ein generelles Impfangebot für Jugendliche, etwa vom Hausärzteverband, sagte Spahn: „Gerade das Impfen bei Kindern und Jugendlichen ist auch ein emotionales Thema, das in vielen Familien diskutiert wird.“

Deswegen sei ihm sehr wichtig keinen Druck zu machen. „Es geht darum, dass wir denjenigen, die geimpft werden wollen, auch bei den Kindern und Jugendlichen, gemeinsam mit ihren Eltern die Möglichkeit auch geben“, sagte Spahn.

Foto: Impfampulle von Moderna, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX ohne klare Richtung - Infineon leidet unter Lieferengpass

Nächster Artikel

Impfquote steigt immer langsamer - 61,8 Prozent

2 Kommentare

  1. W. Lorenzen-Pranger
    3. August 2021 um 12.00

    „Das ist durchaus im Einklang mit der Stiko“

    Hat dieser Sparkassenonkel der „Stiko“ überhaupt mal zugehört? Die ist ganz genau in Sachen Kinderimpfung geradezu übervorsichtig. Vermutlich kennen die die von mir hier bereits mehrfach verlinkte Dissertation sehr genau – und wohl nicht nur die. Herr Spahn sollte vielleicht man anfangen zu lesen – statt zu schwätzen.

  2. W. Lorenzen-Pranger
    4. August 2021 um 20.44

    Lustig, während ein paar Schoko-Leckerli wegen genveränderter Inhlatsstoffe aus dem Verkehr gezogen werden – – – sollen Kinder mit genveränderten Stoffen „geimpft“ werden.

    „Ich bin kurz vor dem Wahnsinn!“ Wolfgang Kubicki. in der Bild

    Ich auch, Herr Kubicki, langsam weiß man vor Bekloppten in der Politik schon nicht mehr wohin.
    https://www.bild.de/ratgeber/2021/ratgeber/m-ms-crispy-rueckrufaktion-wegen-genmanipulierter-inhalte-77289252.bild.html