Nachrichten

Sozialverband VdK: Ungeimpfte im Alltag aufsuchen

Seniorin schaut von einem Balkon, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Präsidentin des Sozialverbandes VdK Deutschland, Verena Bentele, hat angesichts der stockenden Impfkampagne gefordert, im Alltag auf die Menschen zuzugehen, die das Internet weniger nutzen und auch keinen ständigen Kontakt zu einem Hausarzt haben. „Der Zugang zu Impfangeboten sollte für Menschen, die nicht ständig online sind und auch nicht regelmäßig Kontakt zum Hausarzt haben, erleichtert werden“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben).

Anzeige

„Das sollte auch für all jene gelten, die in sozialen Brennpunkten leben. Ihnen sollten Angebote über mobile Impfstellen an Orten gemacht werden, die die Menschen im Alltag aufsuchen – etwa den Supermarkt oder die Fußgängerzone.“

Foto: Seniorin schaut von einem Balkon, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Wadephul will Reichstagsappell für Afghanistan-Rückkehrer

Nächster Artikel

Mädchen bekommen 11,5 Prozent weniger Taschengeld als Jungen