Nachrichten

Sozialverband VdK: Tests in Heimen auch für Genesene und Geimpfte

Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Verena Bentele, fordert, die Testpflicht für das Betreten von Pflegeeinrichtungen auch auf Genesene und Geimpfte auszuweiten – und die Tests weiter kostenlos anzubieten. „Prävention geht hier vor Infektion“, sagte Bentele der „Welt“ (Donnerstagausgabe).

Anzeige

„Jeder Besucher – auch die Geimpften und Genesenen, auch externe Mitarbeiter wie therapeutisches aber auch medizinisches Personal müssen weiterhin kostenlos vor Ort getestet werden. Keine Experimente in der jetzigen Situation.“ Linken-Chefin Janine Wissler wies ebenfalls auf die Möglichkeit der Infektion von Geimpften hin. „Wer am Anfang der vierten Welle und angesichts der Virusmutationen ein bewährtes und wichtiges Instrument wie die kostenlosen Schnelltests abschafft, handelt unverantwortlich“, sagte Wissler. „Es passt nicht zusammen, wenn Merkel sagt, es werde bei Ungeimpften jetzt voll aufs Testen gesetzt, während gleichzeitig die kostenlosen Tests abgeschafft werden.“ Auch der gesundheitspolitische Sprecher der Grünen, Janosch Dahmen, forderte, man brauche nun mehr und nicht weniger Tests, „um die Dynamik der Corona-Pandemie endlich zu brechen“. Wie wichtig Tests dafür seien, habe man in der dritten Welle im Frühjahr gesehen. „Für funktionierende 3G-Regeln ist es zudem erforderlich, dass Testnachweise zertifiziert und flächendeckend digital über die Corona-Warn-App verfügbar gemacht werden. Hier muss die Bundesregierung dringend nachliefern, damit dies an jeder Teststelle möglich ist.“

Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Scheuer zahlt Millionen für Beraterverträge zu Funkloch-Agentur

Nächster Artikel

Wirtschaft fürchtet ökonomische Folgen des Bahnstreiks