Nachrichten

Söder für Verschiebung des Bundesligaspiels Bayern gegen Gladbach

Bundesliga-Fußball vor dem Anstoß, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) plädiert wegen der hohen Zahl der an Corona erkrankten Spieler für eine Verschiebung des für Freitag geplanten Eröffnungsspiels der Bundesliga-Rückrunde zwischen dem FC Bayern und Borussia Mönchengladbach. „Ich fände es besser, das würde verschoben“, sagte er dem TV-Sender „Bild“.

Anzeige

Er sage dies als Fan und als jemand, der sich mit dem ganzen Thema sehr beschäftige. Nach Söders Worten wäre es „nicht wettbewerbsfair“, wenn die Begegnung wie geplant stattfinden würde. „Wir werden erleben, dass es bei anderen Mannschaften auch so sein kann. Und deswegen wäre es besser, das würde verschoben werden.“

Man habe aber ein bisschen das Gefühl, der FC Bayern müsse jetzt spielen, egal wie. Vielleicht freue sich auch der eine oder andere Nicht-Fan des FC Bayern über die Situation, so Söder.

Foto: Bundesliga-Fußball vor dem Anstoß, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Röttgen drängt nach Eskalation in Kasachstan auf schnelle Reaktion

Nächster Artikel

Bericht: Bund plant Ausweitung der 2G-Plus-Regel

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.