Nachrichten

Selenskyj wirft russischen Truppen Völkermord im Donbass vor

Russische Invasion in der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Kiew (dts Nachrichtenagentur) – Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat Russland vorgeworfen, einen „Völkermord“ in der stark umkämpften Ostukraine zu begehen. Russland betreibe eine offensichtliche Politik des Völkermords im Donbass, sagte Selenskyj in seiner täglichen Fernsehansprache.

Anzeige

Der ukrainische Präsident befürchtet, der russische Angriff könne die Region „unbewohnbar“ und „menschenleer“ machen. „All dies, einschließlich der Verschleppung unserer Menschen und der massenhaften Tötung von Zivilisten, ist eine offensichtliche Politik des Völkermords, die von Russland ausgeübt wird“, sagte Selenskyj.

Foto: Russische Invasion in der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Weniger Firmen wollen Preise erhöhen

Nächster Artikel

Lemke: G7-Staaten haben Vereinbarungen zum Kohleausstieg getroffen