Nachrichten

Seehofer: Hisbollah-Verbot ist „deutsche Staatsräson“

Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Entscheidung zum Verbot aller Aktivitäten der Terror-Organisation Hisbollah in Deutschland als „deutsche Staatsräson“ bezeichnet. „Die Hisbollah ist eine terroristische Vereinigung, der weltweit zahlreiche Anschläge und Entführungen zugerechnet werden“, sagte der CSU-Politiker der „Bild“. Die Hisbollah stelle das Existenzrecht Israels infrage und rufe offen zu dessen gewaltsamer Vernichtung auf.

Anzeige

„Ihre strafbaren Aktivitäten und Anschlagsplanungen finden auch auf deutschem Boden statt“, so Seehofer weiter. „Es gehört auch zu unserer historischen Verantwortung, dass wir mit allen rechtsstaatlichen Mitteln dagegen vorgehen.“

Foto: Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Einzelhandelsumsatz im März gesunken

Nächster Artikel

Flugverkehr wegen Coronakrise massiv eingebrochen