Nachrichten

Scholz: Union und SPD bei Verbesserung der Pflegelöhne einig

Seniorin im Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Union und SPD haben sich nach den Worten von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) auf ein gemeinsames Vorgehen zur Verbesserung der Löhne in der Altenpflege geeinigt. „Am Mittwoch werden wir das im Kabinett beschließen“, sagte der SPD-Kanzlerkandidat der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe).

Anzeige

Das sei „eine gute Nachricht für viele Pflegekräfte und ein gutes Signal für mehr Fairness und Respekt“. Die Löhne in der Pflege würden damit vielerorts deutlich verbessert. Als SPD unternehme in der Regierung bereits den dritten Anlauf, bessere Arbeitsbedingungen für die Pflege durchzusetzen. „Gemeinsam mit Arbeitsminister Heil habe ich vorgeschlagen, Leistungen aus der öffentlichen Pflegekasse daran zu binden, dass in den Einrichtungen Tariflöhne gezahlt werden.“

Es sei ein „Alarmsignal“, dass Beschäftigte in Pflegeberufen derzeit „im Schnitt nur sieben, acht Jahre bleiben – das muss deutlich besser werden“, sagte der Vizekanzler.

Foto: Seniorin im Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Neue EKD-Präses: Kirche muss Lehre aus Pandemie ziehen

Nächster Artikel

Inflationsängste drücken DAX ins Minus - Starker ZEW-Index verpufft