Nachrichten

Schipanski gegen CDU-Kandidaten bei Ministerpräsidenten-Wahl

Thüringer Landtag, über dts Nachrichtenagentur

Erfurt (dts Nachrichtenagentur) – Der CDU-Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski hat sich gegen einen CDU-Kandidaten bei der Wahl des Ministerpräsidenten im Erfurter Landtag am heutigen Mittwoch ausgesprochen. „Ich finde die Diskussionen schon abenteuerlich, mit einem Kandidaten der Union überhaupt ins Rennen zu gehen. Erst mal wiederum hat man nur Erfolg mit Stimmen der AfD“, sagte Schipanski am Mittwoch dem Deutschlandfunk.

Anzeige

Andererseits habe die CDU bei der Landtagswahl Ende Oktober ein „katastrophales Ergebnis“ erzielt und „ganz klar die Oppositionsrolle vom Wähler zugewiesen bekommen und keine Rolle, hier Verantwortung zu übernehmen oder zu gestalten“, so der CDU-Politiker weiter. Es gebe innerhalb der Union eine „klare Beschlusslage“ zur Zusammenarbeit mit der AfD. „Wir haben einstimmig entschieden, nichts mit der AfD zusammen zu machen. Das hat gute Gründe. Es ist eine völkische Partei, insbesondere was Thüringen angeht, sehr, sehr viele rechtsextreme Funktionäre“, sagte Schipanski dem Deutschlandfunk. Die Debatte über eine Zusammenarbeit mit Linkspartei oder AfD schade der Union „massiv“.

Foto: Thüringer Landtag, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Klöckner bekräftigt Distanz zur Linkspartei

Nächster Artikel

Luisa Neubauer kritisiert Siemens