Nachrichten

Luisa Neubauer kritisiert Siemens

Luisa Neubauer, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer, die mit weiteren Umweltschützern am Mittwochmorgen vor der Münchner Olympiahalle gegen die Geschäftspolitik von Siemens demonstriert, hat den Konzern scharf angegriffen. „Siemens investiert in ein Kohleminen-Projekt, das in keinem Verhältnis zu dem steht, was energiepolitisch auf der Welt passieren muss. Es geht hier nicht `nur` um eine einzige Kohlemine, sondern um die Frage, ob das Paris-Abkommen eingehalten wird“, sagte Neubauer der „Bild-Zeitung“.

Anzeige

Wenn Siemens bis 2030 klimaneutral sein wolle, aber in ein Projekt investiere, „das bis 2080 Kohle fördern soll – geht die Rechnung doch nicht auf“, so die Klimaaktivistin weiter.

Foto: Luisa Neubauer, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Schipanski gegen CDU-Kandidaten bei Ministerpräsidenten-Wahl

Nächster Artikel

Dua Lipa hat keine Angst vor Brexit-Folgen