Nachrichten

Schäuble setzt auf Feierverzicht in Silvesternacht

Silvester-Böller, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat für die Einhaltung des Feierverbotes in der Silvesternacht geworben. Es sei sicher „gerade für junge Menschen schmerzlich, dass sie nicht ausgelassen das neue Jahr begrüßen können“, sagte Schäuble der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Anzeige

Sein Eindruck sei trotzdem: „Die meisten verstehen, dass Zurückhaltung hilft, dass die Reduzierung von Kontakten eine wirksame Maßnahme zur Pandemie-Bekämpfung ist, und sie sind bereit, die Beschränkungen zu ertragen.“ Er selbst könne das Böller-Verbot „gut verkraften“, aber auch für ihn seien Silvesterfeiern „oft ein Höhepunkt im Jahr“ gewesen. „Wenn es gut läuft, können wir Silvester 2021 wieder anders feiern“, machte der CDU-Politiker Hoffnung und mahnte: „Wir sollten in diesen Tagen an diejenigen denken, die es viel schwerer haben. Und wir können zuversichtlich sein, denn der Impfstoff bringt Hoffnung. Vor allem sollten wir den Pflegekräften und Ärzten dankbar sein, die sich bis zur Erschöpfung und vielfach darüber hinaus um die vielen Corona-Patienten kümmern.“

Foto: Silvester-Böller, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Zahl der Impflinge steigt über 100.000

Nächster Artikel

Historikerin: Demokratie hat sich in Coronakrise bewährt

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    31. Dezember 2020 um 13.54 — Antworten

    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/corona-variante-zweifel-an-gefahr-der-mutation-aus-england-17123083.html

    Nein, Herr Schäuble, die Angstmache funktioniert von Tag zu Tag schlechter – und eigentlich reichts schon lange!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.