Nachrichten

Sachsens Ministerpräsident: Kreuzfahrten passen nicht in Pandemie

Kreuzfahrtschiff mit Rettungsbooten, über dts Nachrichtenagentur

Dresden (dts Nachrichtenagentur) – Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat Kreuzfahrten in der Pandemie kritisiert. „Ich finde, dass Kreuzfahrten nicht in die Zeit passen“, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben).

Anzeige

Zuletzt waren vermehrt Corona-Infektionen auf Kreuzfahrtschiffen aufgetreten. Eine Kreuzfahrt mit 3.000 Passagieren wurde in Lissabon abgebrochen – es hatte 60 Positiv-Fälle bei Besatzungsmitgliedern und Passagieren gegeben. Den Staat sieht Kretschmer allerdings nicht gefordert. „Jeder entscheidet für sich, ob er auf ein Kreuzfahrtschiff geht“, sagte Kretschmer, der sich um den stellvertretenden Vorsitz der CDU Deutschlands bewirbt. „Wir schauen auf die Krankenhausbelastung in Deutschland.“

Foto: Kreuzfahrtschiff mit Rettungsbooten, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Geflügelwirtschaft befürchtet Knappheit bei Freilandeiern

Nächster Artikel

Umweltministerin: Hochwassergefahr besteht noch lange

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.