Nachrichten

Rühe: Verantwortung für CDU-Krise nicht alleine AKK zuzuschieben

Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Ex-Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU) warnt davor, die Verantwortung für die derzeitige Krise der Bundes-CDU alleine der scheidenden Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer zuzuschieben. „Respekt für die Entscheidung. Wir dürfen aber nicht vergessen, wer Annegret Kramp-Karrenbauer in das Amt der Parteichefin gebracht hat, sie dafür vorgeschlagen hat“, sagte er der „Bild“.

Anzeige

Rühe stellte klar: „Wir müssen den Dualismus aus Parteivorsitz und Bundeskanzler sofort überwinden.“ Dem Vernehmen nach fordert Rühe damit indirekt den Rücktritt Kanzlerin Angela Merkel, das der Nachfolger von AKK nach Rühes Argumentation auch das Kanzleramt übernehmen müsste.

Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

FDP-Vize Suding würde Ramelow nicht wählen

Nächster Artikel

Weil: Turbulenzen in Union dürfen Bundesregierung nicht lähmen