Nachrichten

RKI-Chef mahnt weiterhin zu Achtsamkeit

Schild mit der Aufschrift ´Maske auf´, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, mahnt in der Coronakrise weiterhin zur Achtsamkeit. Es sei weiterhin wichtig, sich an die sogenannten AHA-Regeln zu halten, sagte Wieler am Dienstagvormittag in Berlin. Diese umfassten Abstand halten, Hygieneregeln einhalten und Alltagsmasken tragen.

Anzeige

In den vergangenen Tagen sei der sogenannte R-Wert zwar gestiegen, das liege nach Einschätzung des Instituts aber an einzelnen lokalen Ausbrüchen. Der Indikator sei deshalb vorsichtig zu interpretieren. Die Maßnahmen seien bisher erfolgreich erfolgreich gewesen, so Wieler. Aber: „Wir müssen weiterhin wachsam bleiben.“ Der RKI-Präsident bezeichnete die Behandlungskapazitäten als „weiterhin gut“. Es gebe derzeit keine Engpässe, könne zwischenzeitlich aber zu Überlastungen durch lokale Ausbrüche kommen. „Momentan ist das aber nicht der Fall.“

Foto: Schild mit der Aufschrift ´Maske auf´, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Berliner Innensenator nennt illegale Party-Macher "höchst unsozial"

Nächster Artikel

Berateraffäre: Opposition legt Untersuchungsbericht vor