Nachrichten

Psychiater: Therapien finden weiterhin statt

Klinik für Psychiatrie, über dts Nachrichtenagentur

Köln (dts Nachrichtenagentur) – Psychotherapien finden trotz des Kontaktverbots aufgrund der Coronakrise weiterhin statt. Wer eine schwere psychische Krankheit in Deutschland habe, der finde in den Psychiatrien Deutschlands Platz, sagte der ehemalige Leiter einer Kölner Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie, Manfred Lütz, am Freitag dem Deutschlandfunk. „Die haben Aufnahmepflicht und die Betten sind auch frei“, so der Psychiater weiter.

Anzeige

Diese Einrichtungen könne man jetzt nicht mit Beatmungspatienten belegen, da diese Möglichkeiten in Psychiatrien gar nicht bestünden. „Das heißt, die psychiatrische Versorgung funktioniert sehr gut im Moment, nach wie vor“, sagte Lütz. Dass dies für alle, für psychisch Kranke und für nicht psychisch Kranke eine Belastung sei, sei klar. „Aber ich sage es jetzt mal so: Es gibt psychisch Kranke, die haben schon mehrere schwere Krisen hinter sich, die sind stationär behandelt worden, die kennen Krisensituationen besser“, so der Psychiater.

Foto: Klinik für Psychiatrie, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Scholz plant Konjunkturpaket für Wiederaufbau

Nächster Artikel

Scavenger Hunts: „Deutschland Allein Zu Haus“