Nachrichten

Politikwissenschaftler: „Hetze ist Lizenz für Anschläge“

Rechtsradikaler bei Protest in Chemnitz, über dts Nachrichtenagentur

Mannheim (dts Nachrichtenagentur) – Der Mannheimer Politikwissenschaftler Rüdiger Schmitt-Beck bezeichnet rechte Hetze und den Aufruf des AfD-Politikers Björn Höcke zum politischen Umsturz als „Lizenz für Anschläge“. „Durch ihre Lautstärke im öffentlichen Diskurs liefert diese Hetze Argumente“, sagte er dem „Mannheimer Morgen“ (Freitagausgabe). Täter müssten sich ihre Rechtfertigung nicht mehr selbst zusammenbasteln.

Anzeige

Schmitt-Beck sagte weiter, die AfD sei rechtsextremistisch. Vor diesem Hintergrund wirft er der Politik Trägheit gegenüber Problemen von rechts vor. „Die Sicherheitsbehörden waren zu lange zu wenig bemüht, die Gefahr von rechts ernstzunehmen. Es gibt ein Grundverständnis gegenüber rechten Umtrieben, das gegenüber Linken nie existiert hat.“

Foto: Rechtsradikaler bei Protest in Chemnitz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Terrorismusforscher für stärkere Überwachung von Rechtsextremen

Nächster Artikel

Tesla darf weiterroden