Nachrichten

Pflicht für Elektronischen Krankenschein und E-Rezept verschoben

Computer-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der verbindliche Start der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAu), auch digitale Krankmeldung genannt, und des E-Rezepts verschiebt sich. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat eine Übergangsregelung getroffen, schreibt das „Handelsblatt“ (Freitagausgabe).

Anzeige

Ärzte können Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen und Rezepte jetzt noch bis zum 30. Juni 2022 in Papierform ausstellen. Der digitale Versand von Krankmeldungen und Rezepten sollte für Ärzte gemäß dem Patienten-Daten-Schutz-Gesetz ab dem neuen Jahr zur Pflicht werden. Die KBV nennt als Grund für die Aufschiebung des verbindlichen Starts unausgereifte Prozesse.

Foto: Computer-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Luftverkehr legt untypisch auch im Herbst zu

Nächster Artikel

Rufe aus FDP und Grünen nach kostenlosen Corona-Tests