Nachrichten

Pflegetag-Präsident fordert Notfallmodus für überlastete Kliniken

Krankenhausflur, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor dem Auftakt des Deutschen Pflegetags hat Pflegetag-Präsident Franz Wagner Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) aufgefordert, Krankenhäuser in Ballungsgebieten in den Corona-Notfallmodus zu schicken. „In vielen Kliniken, in denen gehäuft Covid-19-Patienten behandelt werden müssen, ist das Pflegepersonal schon am Limit“, sagte Wagner der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Damit die Lage nicht außer Kontrolle gerate, müsse der Gesundheitsminister jetzt für Entlastung und Stabilität sorgen.

Anzeige

„Das heißt: Elektive Eingriffe müssen dort, wo es knapp wird, frühzeitig wieder verschoben werden, damit trotz Personalknappheit die Versorgung dringender Fälle garantiert werden kann“, sagte Wagner. „Der Zeitpunkt für das abermalige Umschalten auf den Notbetrieb ist gekommen und muss den Häusern in Hotspot-Regionen ermöglicht werden, hier ist Spahn gefragt. Und der Gesundheitsminister muss sicherstellen, dass die betroffenen Kliniken dafür finanziell entschädigt werden.“ Die Zahl der Corona-Intensivfälle werde „absehbar noch deutlich steigen, bevor der Lockdown hoffentlich seine Wirkung zeigt“, sagte Wagner, der auch dem Präsidium der neuen Bundespflegekammer angehört. An den meisten Häusern sei die Lage zurzeit aber noch unter Kontrolle.

Foto: Krankenhausflur, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Verbraucherschützer erwarten drittes Konjunkturpaket

Nächster Artikel

SPD-Chef mahnt Polen und Ungarn zur Zustimmung zum EU-Aufbaufonds

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.