Nachrichten

Österreich unterbricht wegen Coronavirus Zugverkehr nach Italien

Österreichische Bundesbahnen (ÖBB), über dts Nachrichtenagentur

Wien (dts Nachrichtenagentur) – Österreich hat am Sonntag den Zugverkehr nach Italien wegen Sorge um Ansteckungen mit dem Coronavirus unterbrochen. „Derzeit sind Zugfahrten über den Brenner nicht möglich“, teilte die Österreichische Bahn am Abend mit. Grund dafür sei eine behördliche Sperre.

Anzeige

Zuvor sollen bei mindestens zwei aus Italien kommenden Zuginsassen Infektionssymptome aufgetreten sein. In Italien gibt es mittlerweile über 150 Infektionen mit dem Coronavirus, drei Menschen sind daran verstorben. Mehrere Ortschaften wurden abgeriegelt, immer mehr Menschen in Italien tragen Mundschutz, auch Hamsterkäufe wurden beobachtet.

Foto: Österreichische Bundesbahnen (ÖBB), über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bernd Lucke freut sich über AfD-Wahlschlappe in Hamburg

Nächster Artikel

AfD laut neuen Hochrechnungen doch über 5-Prozent-Hürde in Hamburg