Nachrichten

NRW will „noch für einige Zeit“ an Maskenpflicht festhalten

Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der Diskussion um eine mögliche Lockerung der Maskenpflicht hat sich die NRW-Landesregierung zurückhaltend gezeigt. „Trotz der insgesamt positiven Entwicklung der Infektionszahlen ist die Gefahr der Pandemie noch lange nicht gebannt“, sagte eine Sprecherin des NRW-Gesundheitsministeriums der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). „Das zeigen auch die vereinzelt auftretenden lokalen Ausbruchsgeschehen, wie zuletzt in Gütersloh.“

Anzeige

Solange man ohne wirksamen Impfstoff und Medikamente mit der aktuellen Situation lebe, würden die Menschen weiterhin mit Regeln und Veränderungen umgehen müssen. „Dazu werden noch für einige Zeit unter anderem Kontaktbeschränkungen, Abstandsregeln und die Mund-Nasen-Bedeckung gehören“, so die Sprecherin.

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Union warnt Scholz vor Aktionismus bei Bafin-Reform

Nächster Artikel

Regierung lässt sich Zeit im Kampf gegen Identitätstäuschung