Nachrichten

NRW kündigt Stichprobenkontrollen von Reiserückkehrern an

Kontrolle am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – In NRW sollen Reiserückkehrer mithilfe von Stichproben auf die Einhaltung von Einreiseregeln kontrolliert werden. Das sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe).

Anzeige

„In Nordrhein-Westfalen gelten weiterhin die bestehenden bundeseinheitlichen Einreiseregelungen, wie beispielsweise die Testpflicht vor Abflug, aber auch die 14-tägige Pflichtquarantäne bei Rückreisen aus Virusvariantengebieten.“ Jeder Urlauber müsse damit rechnen, dass die Einhaltung dieser Regeln auch kontrolliert werde. Kurz vor dem Start der Sommerferien rief der CDU-Politiker die Urlauber aber dazu auf, sich auch ohne gesetzliche Vorgabe vor der Rückkehr an den Arbeitsplatz auf Corona testen zu lassen und diesen Test mehrfach zu wiederholen. „Dafür haben wir die flächendeckende Teststruktur errichtet. Es ist doch so, dass jeder Test uns hilft, Infektionen aufzudecken und zu vermeiden“, so Laumann.

Foto: Kontrolle am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Preise steigen im Juni um 2,3 Prozent

Nächster Artikel

IW: Grünen-Steuerpläne führen für Ehepaare teils zu Mehrbelastungen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.