Nachrichten

NRW-Arbeitgeberchef bemängelt Digitalisierung der Gesundheitsämter

Gesundheitsamt, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident des Arbeitgeberverbandes NRW, Arndt Kirchhoff, hat deutliche Kritik an der Verwaltung in der Corona-Pandemie geübt. „Dass die Gesundheitsämter auch rund ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie immer noch nicht flächendeckend digitalisiert und vernetzt sind, ist bitterer Ausweis des aktuellen Standes der Digitalisierung im Öffentlichen Sektor“, sagte Kirchhoff dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitagausgabe).

Anzeige

Die Ergänzung der Corona-App im Dezember um ein händisches Tagebuch ohne digitale Schnittstelle zu den Gesundheitsämtern sei „nahezu grotesk“. Der Datenschutz dürfe in dieser Lage nicht vor den Gesundheitsschutz gestellt werden. Neben einer App zur Nachverfolgung der Infektionsketten forderte Kirchhoff, Inhaber eines Automobilzulieferunternehmens, baldige Lockerungen des Lockdowns. „Wir alle brauchen dringend Perspektiven. Es ist gut, dass die Politik nun endlich eine Exit-Strategie erarbeiten will“, sagte Kirchhoff der Zeitung.

Foto: Gesundheitsamt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

FDP befürchtet Überlastung der Bundeswehr im Corona-Einsatz

Nächster Artikel

Von der Leyen räumt Fehler bei Beschaffung von Corona-Impfstoff ein