Nachrichten

Münkler: Grüne in Außen- und Sicherheitspolitik schlecht gerüstet

Grünen-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Berliner Politikwissenschaftler Herfried Münkler sieht die Grünen in der Außen- und Sicherheitspolitik schlecht gerüstet für eine Regierungsbeteiligung nach der Bundestagswahl. „Es gibt bei den Grünen genauso wie nun in der SPD eine ganze Reihe von Bedenklichkeiten, Begrenzungen und Selbstbindungen, die es schwer machen, den Herausforderungen gerecht zu werden, denen Europa in der Außen- und Sicherheitspolitik gegenübersteht“, sagte Münkler dem „Tagesspiegel“.

Anzeige

Da bei den Grünen die Klimafrage dominiere, sei ihr das Denken in geopolitischen Begriffen fremd. „Sie interessieren sich nicht dafür, welche machtpolitischen Auseinandersetzungen bestimmte Räume dominieren, dass Mächte versuchen, die Schwächen anderer auszunutzen“, fügte der Wissenschaftler hinzu: „Diese Frage drücken sie weg. Das wird ein großes Problem für sie werden.“

Foto: Grünen-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Drosten erwartet "komplizierte erste Jahreshälfte"

Nächster Artikel

Söder: Impfung ist einzige Langzeitstrategie gegen Corona

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.