Nachrichten

Modedesigner Kretschmer: „Klamotten haben eine Seele“

Angebote in einem Geschäft, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Modedesigner Guido Maria Kretschmer hat ein besonderes Verhältnis zu Kleidungsstücken. „Ich glaube, Klamotten haben eine Seele“, sagte Kretschmer der Zeitschrift „Barbara“. Falls leichte Teile vom Bügel rutschten, sei das für ihn ein Zeichen: „Die brauchen ein bisschen Aufmerksamkeit“.

Anzeige

Sogenannte Klamottenberge werde man bei ihm deshalb nicht finden, weder privat noch beruflich. „Als Designer gehst du unter, wenn du nicht jede Art von Chaos von Anfang an verhinderst. Da fliegen so viele Klamotten herum, so viele Stoffmuster, Kurzwaren, Zettel und Stifte.“ Er habe dann immer das Gefühl: „Wenn da keine Ordnung drinsteckt, geht der Laden unter.“ Auch räume er stets auf, bevor er das Haus verlasse. „Wenn ich dann nach Hause komme und die Köpfe der Tulpen nicht aufrecht stehen oder wenn Dinge nicht an ihrem Platz sind, irritiert mich das erst mal“, so Kretschmer.

Foto: Angebote in einem Geschäft, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Tourismusverband: Himmelfahrtswochenende wird zum "Lackmustest"

Nächster Artikel

Patientenschützer: Nicht jedes Heim auf Ansturm vorbereitet

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.