Nachrichten

Mittelstandsbeauftragter sichert Einzelhandel Unterstützung zu

Innenstadt von Emden mit geschlossenen Geschäften, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU), hat den Einzelhandelsunternehmen angesichts der Umsatzeinbrüche in der Coronakrise Unterstützung zugesichert. Der stationäre Einzelhandel sei „enorm unter Druck“, sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe).

Anzeige

Die Pandemie wirke wie ein „Beschleuniger von Strukturveränderung“. Da wolle man mit besonderer Berücksichtigung der Not des Einzelhandels ein Stück weit dagegenhalten. Daher seien die Zugangsvoraussetzungen für Unternehmen, die nicht von der außerordentlichen Wirtschaftshilfe profitieren konnten, bei der neuen Überbrückungshilfe erleichtert worden. „Maßgeblich ist ein Umsatzeinbruch von mindestens 40 Prozent im November beziehungsweise Dezember“, so Bareiß.

Der stationäre Einzelhandel habe für unsere Innenstädte eine „große Bedeutung“, so der CDU-Politiker. „Deshalb braucht es auch langfristige Konzepte, das zu sichern.“

Foto: Innenstadt von Emden mit geschlossenen Geschäften, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bargeld verliert als Zahlungsmittel allmählich an Bedeutung

Nächster Artikel

Corona-Meldepflicht für Haustiere: Bislang zwei Fälle registriert