Nachrichten

McAllister kritisiert britische Regierung im Nordirland-Streit

David McAllister, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister (CDU), warnt die britische Regierung vor übertriebenen Forderungen im Streit um das Nordirland-Protokoll. „Die britische Regierung verfolgt offensichtlich die Strategie, dass eine besonders harte Linie zu nachträglichen Zugeständnissen der EU führt“, sagte er der „Welt“.

Anzeige

Der bestehende Rechtsrahmen biete genügend Spielraum, um Lösungen im beiderseitigen Einverständnis zu finden. Es sei die Entscheidung der britischen Regierung gewesen, nicht nur aus der EU, sondern auch aus der Zollunion und dem EU-Binnenmarkt auszutreten. „Die besonders harte Form des Brexits ist das Problem – nicht das Nordirland-Protokoll. Das Protokoll ist Teil der Lösung!“, fügte McAllister hinzu.

Foto: David McAllister, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Steinmeier fordert mehr Anerkennung für Bundeswehrsoldaten

Nächster Artikel

Zwei Freisprüche nach Einsturz des Kölner Stadtarchivs aufgehoben

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.