Nachrichten

Linnemann warnt vor „längerfristiger Stagflation“ in Deutschland

Containerschiff, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Wirtschaftsexperte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Carsten Linnemann, warnt vor einer „Lohn-Preis-Spirale“ im kommenden Jahr. „Wir müssen uns für die Ampel-Jahre auf jährliche Preissteigerungen von drei bis fünf Prozent einstellen. Das bedeutet kalte Enteignung par excellence“, sagte Linnemann der „Bild“.

Anzeige

Linnemann nannte es „besorgniserregend“, dass der Koalitionsvertrag das Thema ausspare. „Wenn hier nicht gegengesteuert wird, wird Deutschland längerfristig in eine Stagflation abrutschen“, sagte Linnemann. Als Stagflation wird eine konjunkturelle Situation bezeichnet, in der die Wirtschaft nicht wächst und gleichzeitig Inflation und Unterbeschäftigung herrschen.

Foto: Containerschiff, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

CDU-Gesundheitsexperte lobt neues Corona-Expertengremium

Nächster Artikel

Schwesig fordert Zusammenhalt nach gewaltsamen Corona-Protesten