Nachrichten

Linke ruft Bürger zur ÖPNV-Nutzung auf

Straßenbahnhaltestelle, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Städtetag hat auch die Linkspartei an die Bürger appelliert, trotz der Corona-Pandemie wieder verstärkt öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. „Wer selbst keiner Risikogruppe angehört oder regelmäßig mit Angehörigen von Risikogruppen in Kontakt ist, muss nicht auf den Transport mit den öffentlichen Verkehrsmitteln verzichten“, sagte Linken-Chef Bernd Riexinger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). „Es wäre fatal für das Jahrtausendthema Klimaschutz, wenn die Verkehrswende jetzt ausgebremst wird.“

Anzeige

Zugleich forderte Riexinger zusätzliche Investitionen in den öffentlichen Personennahverkehr. „Die von der Bundesregierung geplante Beihilfe von 2,5 Milliarden Euro reicht nicht aus“, sagte er. „Die Taktung muss erhöht werden, um überfüllte U-Bahnen zu vermeiden.“ Zugleich müsse die Infrastruktur auf dem Land ausgebaut werden.

Foto: Straßenbahnhaltestelle, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Mieterbund will bundesweiten Mietenstopp per Gesetz

Nächster Artikel

Politologe sieht Trump in Defensive

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.