Nachrichten

Linke gegen Auslandsmissionen des Inlandsgeheimdienstes

Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Linke sorgt sich um die Kontrolle des Inlandsgeheimdienstes bei Missionen im Ausland. „Aus meiner Sicht ist die Weitergabe deutscher Daten in einen internationalen Geheimdienst-Pool rechtswidrig“, sagte Linken-Europaexperte Andrej Hunko der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). Er berief sich auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken.

Anzeige

Danach bestätigte die Bundesregierung, dass „Missionen sowie Übungen“ Bestandteil der regelmäßigen Arbeit im Sicherheitsbereich seien und dies auch für die „internationale Kooperation“ gelte. Weitere Details über das Wirken des Bundesamtes für Verfassungsschutz im Rahmen der „Counter Terrorism Group“ mit 29 europäischen Nachrichtendiensten stufte die Regierung jedoch als „geheim“ ein.

Foto: Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Politologe Niedermayer rät CDU zu Sonderparteitag

Nächster Artikel

BMW-Chef: Umstieg auf E-Autos geht ohne Stellenabbau

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.