Nachrichten

Linke fordert Boykott der Fußball-WM in Katar

Thomas Müller (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer/Michael Kienzler, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Linke fordert einen Boykott der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar. „Ich fordere den Deutschen Fußballbund auf, die Teilnahme der deutschen Mannschaft an der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar abzusagen“, sagte die Parteivorsitzende Susanne Hennig-Wellsow den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben).

Anzeige

Mehr als 6.500 Gastarbeiter seien seit 2010 auf den Stadionbaustellen gestorben. „Dass das Turnier überhaupt stattfindet, ist schon absolut zynisch und Ausdruck purer Profitgier. Aber daran teilzunehmen, wäre massiv menschenverachtend“, so die Linken-Chefin. Die Mehrheit der Bundesbürger sehe das genauso und sei dafür, dass die deutsche Nationalmannschaft nicht zum Turnier antritt.

Foto: Thomas Müller (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer/Michael Kienzler, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Sicherheitsexperte begrüßt Weltraumkommando der Bundeswehr

Nächster Artikel

"Brot für die Welt" gegen EU-Einsatz in Mosambik

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.