Nachrichten

Lindner sieht EU bei Grenzsicherung in der Pflicht

Flüchtlinge an der Grenze Griechenland-Mazedonien, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner sieht die Europäische Union in der Pflicht, die griechisch-türkische Grenze zu sichern. „Die EU muss Griechenland dabei unterstützen, die Außengrenzen effektiv zu schützen“, sagte Lindner den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Dienstagausgaben). Es dürfe nicht zugelassen werden, dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan „Menschen als politisches Druckmittel missbraucht“, so der FDP-Politiker weiter.

Anzeige

„Es kann nicht die Entscheidung der Türkei sein, wer in die EU einreisen darf und wer nicht“, sagte Lindner. Er erinnere an das Versprechen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), „dass sich ein Kontrollverlust wie im Herbst 2015 nicht wiederholt. Hier ist auch sie persönlich gefragt.“ Zudem übte der FDP-Chef Kritik an den Grünen. „Wenn die Grünen pauschal die Aufnahme von Migranten fordern, dann haben sie nichts gelernt“, sagte Lindner den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. Das Signal müsse „im Gegenteil sein, dass Europa anders als damals gemeinsam handelt und die Kontrolle des Zugangs nicht abgibt.“

Foto: Flüchtlinge an der Grenze Griechenland-Mazedonien, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Özdemir: Bundesregierung soll Druck auf Türkei erhöhen

Nächster Artikel

Evangelische Kirche: Deutschland kann noch Flüchtlinge aufnehmen