Nachrichten

Libanesische Regierung tritt nach Explosionskatastrophe zurück

Beirut nach der Explosion am 04.08.2020, VOA, über dts Nachrichtenagentur

Beirut (dts Nachrichtenagentur) – Sechs Tage nach der Explosionskatastrophe im Hafen von Beirut steht die libanesische Regierung vor dem Aus. Gesundheitsminister Hamad Hassan sagte am Montag, das gesamte Kabinett werde seine Auflösung verkünden. Vier Minister hatten zuvor schon einzeln ihre Rücktritte erklärt.

Anzeige

Ministerpräsident Hassan Diab hatte bereits am Samstag Neuwahlen angeboten, nachdem es zu heftigen Protesten gekommen war. Bei der Explosion am letzten Dienstag waren nach einem Feuer 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat in einem Hafenspeicher explodiert. Die Sprengkraft schätzte die deutsche Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe auf bis zu 1.100 Tonnen TNT-Äquivalent. Mindestens 160 Menschen wurden getötet und mehr als 6.000 verletzt, Hunderttausende verloren ihre Wohnung. Das gefährliche Lagergut war seit Langem bekannt, trotz Warnungen hatte niemand etwas unternommen.

Foto: Beirut nach der Explosion am 04.08.2020, VOA, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Merz sagt Scholz Scheitern voraus

Nächster Artikel

Kommunalverband erwartet keine flächendeckende Wasserknappheit