Nachrichten

Leibarzt: Trump nicht mehr ansteckend

Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Washington (dts Nachrichtenagentur) – US-Präsident Donald Trump ist nach Angaben seines Leibarztes Sean Conley nach seiner Infektion mit dem Coronavirus mittlerweile nicht mehr ansteckend. Trumps jüngster PCR-Test habe ergeben, dass der Staatschef „kein Übertragungsrisiko für andere mehr darstellt“, heißt es in einem Schreiben Conleys, welches am Samstagabend (Ortszeit) vom Weißen Haus verbreitet wurde. Damit könne der US-Präsident seine Isolierung beenden.

Anzeige

Im Schreiben des Leibarztes steht allerdings nicht explizit, dass Trumps jüngster Corona-Test negativ ausgefallen ist. Stattdessen hieß es, dass es keine Hinweise mehr auf eine aktive Replikation des Virus gebe. Zudem nehme die Viruslast ab. „Alle Symptome“ hätten sich verbessert, so Conley weiter. Trump hatte in der Nacht zum 2. Oktober mitgeteilt, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Danach war er übers Wochenende im Krankenhaus. Ab Montag will er wieder größere Wahlkampfauftritte wahrnehmen. Sein Leibarzt kündigte an, Trump bei der Aufnahme seines „aktiven Terminplans“ weiter beobachten zu wollen.

Foto: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

BA-Chef nennt Hartz IV "großzügige Regelung" im Europa-Vergleich

Nächster Artikel

Regierung will Anerkennung von Selbständigen erleichtern

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.