Nachrichten

Lauterbach warnt vor Leichtsinn durch Corona-App

Schlange stehen vor einem Laden, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der geplanten Freischaltung der Corona-App am Dienstag warnt SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach vor Nachlässigkeit. „Es ist klar, dass die App nicht dazu führen darf, dass der einzelne leichtsinniger im Umgang mit Kontakten ist“, sagte Lauterbach der „Saarbrücker Zeitung“ (Montagsausgabe). Niemand dürfe sich zu sicher fühlen, nur weil man „keine Warnung bekommen hat, wenn man die App genutzt hat“.

Anzeige

Die Erwartungen an die Anwendung müssten daher realistisch sein. Zugleich sagte Lauterbach: „Wenn wir eine zweite Welle verhindern wollen, müssen wir alle Instrumente nutzen.“ Gerade das Verhalten jüngerer Menschen biete derzeit Anlass zur Sorge. Daher sei die App vor allem für Jüngere ein wertvolles Instrument, mit Idealismus und Vernunft der Pandemie zu begegnen. Insgesamt könne sich die Anwendung sehen lassen. „Zumindest in Bezug auf Sicherheit und die Durchdachtheit des Konzeptes“, so Lauterbach.

Foto: Schlange stehen vor einem Laden, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bankenverband will niedrigere Staatshilfe-Auflagen für Mittelstand

Nächster Artikel

FDP bringt Neukonzeption der KSK ins Gespräch