Nachrichten

Kurz: Ausreise aus Tirol nur mit negativem Corona-Test

Österreichische Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Wien (dts Nachrichtenagentur) – Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat zur Pandemiebekämpfung eine Ausreisebeschränkung für die Tirol angekündigt. Die höhere Ansteckungsrate der „südafrikanischen“ Corona-Mutation, die vor allem auch in Tirol vorkomme, sei problematisch, da etwa die Hälfte des österreichischen Impfstoffs von Astrazeneca sei, der dagegen nicht so wirkungsvoll sein könnte, sagte er am Dienstagnachmittag.

Anzeige

„Wir haben uns daher in der Bundesregierung entschieden, die Bewegung aus und nach Tirol einzuschränken“, sagte Kurz. Von Reisen aus und nach Tirol werde derzeit abgeraten. „Fahrten aus Tirol werden künftig nur noch mit einem verpflichtenden neagtiven Corona-Test möglich sein. Das Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein“, so der ÖVP-Politiker.

Diese Maßnahme werde ab Freitag in Kraft treten und sei für zehn Tage befristet. Sie gelte nicht für Osttirol.

Foto: Österreichische Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Leopoldina-Präsident verlangt konsequente Maßnahmen-Durchsetzung

Nächster Artikel

Kabinett macht Weg für neues Sozialschutz-Paket frei

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.