Nachrichten

Kulturstaatsministerin will neue Abstandsregeln für Kinos

Kino, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) spricht sich dafür aus, die Restriktionen für Kinobetreiber zu lockern, um eine Pleitewelle unter den Lichtspielhäusern zu verhindern. „Die Corona-Abstandsregel von 1,50 Meter ist ein Problem, weil die Säle zu großen Teilen leer bleiben müssen“, sagte Grütters der „Bild“ (Mittwochausgabe). „Ich bin darüber sehr unglücklich.“

Anzeige

Stattdessen empfiehlt die CDU-Politikerin andere Abstandsregeln für die Branche. „So könnte – wie das bereits andernorts praktiziert wird – zum Beispiel jede Reihe versetzt gefüllt werden. Andernfalls sind nur ein Drittel oder sogar nur ein Viertel der sonst üblichen Zuschauerzahlen möglich.“ Man müsse die Entwicklung beobachten, mit der Wissenschaft im Kontakt bleiben und immer wieder nachfragen, ob es zu einer Anpassung kommen könne – „auch mit den Erfahrungen der Nachbarländer vielleicht“, sagte Grütters.

Foto: Kino, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

US-Börsen lassen nach - Goldpreis weiter obenauf

Nächster Artikel

Habeck mahnt Aufklärung des Wirecard-Skandals an

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.